Die Funktionsmittel der Schüßler Salze

Schüßler Salz Nr. 1 Calcium Fluoratum

Bei diesem Funktionsmittel handelt es sich um das Salz des Bindegewebes, der Gelenke und Haut. Es festigt die Haut, wenn sie erschlafft ist, beispielsweise bei denjenigen, die während einer Diät viel Gewicht verloren haben. Des Weiteren kann es Schwangerschaftsstreifen mildern und alte Narben wieder elastisch machen. Außerdem ist dieses Schüssler Salz auch in Bändern, Knochen und Blutgefäßen unseres Körpers vorhanden, was die vielfältige Wirkung von Calcium fluoratum widerspiegelt. Deshalb kann das Salz auch bei Krampfadern, Besenreißern sowie eingerissenen Mundwinkeln eingesetzt werden.

 

Schüßler Salz Nr. 2 Calcium Phosphoricum

Das Funktionsmittel Calcium phosphoricum wird auch als Knochensalz bezeichnet und gilt als das Aufbau- und Stärkungsmittel unter den Schüßler Salzen. Es ist in unserem Körper für den Knochenbau, den Aufbau von Zähnen sowie die Bildung von Zellen verantwortlich. Außerdem ist es für die Förderung der Blutgerinnung zuständig und daher für Personen geeignet, die häufig zu Nasenbluten neigen. Darüber hinaus kann das Salz bei Brüchen oder langwierigen Krankheiten der Regeneration und dem Aufbau dienen.

Schüßler Salz Nr. 3 Ferrum Phosphoricum

Dieses Präparat wird auch als Salz des Immunsystems bezeichnet. Durch Eisen können sich Sauerstoffmoleküle an die roten Blutkörperchen binden, weshalb auch die Aufnahme von Sauerstoff ins Blut verbessert wird. Je mehr Sauerstoff also über das Blut in die Zellen gelangt, desto mehr Nährstoffe werden verbrannt und desto mehr Energie steht dem Körper auch zur Verfügung. Dies wiederum stärkt die Konzentration und das Gedächtnis.
Des Weiteren ist das Schüßler Salz als Akutmittel gegen Erkältungen wie Husten und Schnupfen bekannt. Außerdem kann es auch beginnende Infektionskrankheiten lindern oder eindämmen. Wichtig ist dabei, rechtzeitig und möglichst bei dem ersten Eintreten von Symptomen mit der Einnahme von Ferrum phosphoricum zu beginnen, um die Abwehrkräfte rechtzeitig in Gang zu bringen und schlimmeren Beschwerden entgegenzuwirken.

Schüßler Salz Nr. 4 Kalium Chloratum

Kalium chloratum bewährt sich bei Erkrankungen der Schleimhäute, da es den Wasserhaushalt des Körpers reguliert und positiv auf den Eiweiß- und Kohlenhydrat-Stoffwechsel einwirkt. Gerade bei Infektionskrankheiten kann es die weißlichen Ablagerungen auf den Schleimhäuten der Mund- und Rachenschleimhaut lösen.
Außerdem dient das Schüßler Salz der Bildung von Magensaft und somit auch der Stimulierung der Verdauung, was gerade bei Übergewichtigen positiv zu bewerten ist. Um Schlacken und Gifte aus dem Körper herauszuspülen, müssen Ausscheidungsorgane wie Nieren, Blase oder Harnwege intakt sein, um richtig arbeiten zu können. Das Salz soll hier vorbeugend wirken und beispielsweise Entzündungen bei diesen Organen vermeiden. Auch insgesamt ist das Schüßler Salz ein gutes Mittel, um Entzündungen, die das zweite Stadium erreicht haben, zu behandeln.

Schüßler Salz Nr. 5 Kalium Phosphoricum

Dieses Schüßler Salz ist vor allem für das Zusammenspiel von Nerven und Muskeln verantwortlich und macht deren Funktionieren erst möglich. Die Hauptaufgabe des Salzes besteht besonders darin, für die Verteilung von Kalium und Phosphat in unserem Körper zu sorgen. Ist diese Verteilung gestört, kommt es zu einer Muskel- oder Nervenschwäche und wir fühlen uns schwach und erschöpft. Kalium phosphoricum kann also auf Körper, Geist und Seele wohltuend wirken und sollte dann eingesetzt werden, wenn man nervlich und körperlich überstrapaziert ist.

Schüßler Salz Nr. 6 Kalium Sulfuricum

Kalium Sulfuricum wird auch als Salz der Entschlackung bezeichnet. Es kommt natürlich in der Leber vor, unterstützt diese bei der Ausscheidung von Schadstoffen und Stoffwechselprodukten und fördert somit auch deren Leistungsfähigkeit. Des Weiteren kommt dieses Schüßler Salz in Knochen, der Muskulatur sowie in Haut und Haaren vor und ist für die Verarbeitung von Eiweißen im Stoffwechsel von Bedeutung. Durch das Sulfat kann eine bestimmte Aminosäure (Cystein) im Körper gebildet werden, die wichtig für Haare, Nägel und Haut sind. Zusammen mit Ferrum Phosphoricum (Schüßler Salz Nr. 3) ist Kalium Sulfuricum für die Förderung aller Vorgänge verantwortlich, die notwendig sind, um den aufgenommenen Sauerstoff von der Lunge durch den Körper bis in jede Zelle zu transportieren. Zudem kann dieses Salz ein helfendes Mittel bei chronischen Haut- und Schleimhautentzündungen darstellen.

Schüßler Salz Nr. 7 Magnesium Phosphoricum

Magnesium Phosphoricum wird auch als Salz der Muskeln und Nerven bezeichnet und ist in den Knochen, Nerven und der Muskulatur zu finden. Hier ist es vor allem am Aufbau beteiligt. Zudem soll es die Aktivität von Nerven wie beispielsweise bei Krämpfen reduzieren und entkrampfend oder schmerzstillend wirken. Diese Krämpfe sind meist auf einen Magnesiummangel zurückzuführen. Dabei kann das Schüßler Salz sowohl bei Muskeln eingesetzt werden, die unserem Willen unterliegen, sprich Arm-, Bein- oder Kaumuskeln als auch bei der unwillkürlichen Muskulatur wie Magen und Darm, dem Herzen oder der Gefäße. Dieses Salz ist zudem auch als „Heiße Sieben" bekannt, wobei die Tabletten dieses Salzes in heißem Wasser aufgelöst und dann in kleinen Schlucken getrunken werden. Die Wirkung soll so besonders intensiv sein.

Schüßler Salz Nr. 8 Natrium Chloratum

Dieses Schüßler Salz ist als das Salz des Flüssigkeitshaushalts bekannt, da Natrium den Wasserhaushalt unseres Körpers reguliert. Natriumchlorid, auch Kochsalz genannt, ist in nahezu allen Nahrungsmitteln enthalten, so dass wir fast täglich damit konfrontiert werden.
Allerdings kommt es auch im menschlichen Gewebe sowie in Körperflüssigkeiten vor. Wie bereits erwähnt, reguliert Natrium Chloratum den Wasserhaushalt des Körpers. Dies ist besonders dann der Fall, wenn es sich um Störungen handelt, die sich in Schwellungen, trockener Haut oder trockenen Schleimhäuten sowie einer erhöhten Absonderung von Körperflüssigkeiten äußern. Ebenso bedeutsam ist das Schüßler Salz für die Zellteilung, verbunden mit der Bildung neuer Zellen und der Produktion von Magensäure. Zudem kann sich das Präparat auch in der Pollenzeit bewähren. Liegt eine Allergie vor, sollten Allergiker bei Fließschnupfen dreimal täglich eine Tablette im Mund zergehen lassen. Bei stärkerem Geschehen kann bis zu zwölfmal je ein Tablette zugeführt werden. Auch in den Wechseljahren kann Natrium Chloratum Anwendung finden. In dieser Zeit treten häufig Hitzewallungen mit übermäßiger Schweißbildung auf. Nimmt man das Schüßler Salz ein, lässt die Östogenproduktion nach, wodurch weniger Wasser und Gewebsflüssigkeit gebunden wird. Dies wiederum führt dazu, dass die Haut und Schleimhäute trockener werden.

Schüßler Salz Nr. 9 Natrium Phosphoricum

Natrium Phosphoricum kann den Stoffwechsel anregen und ist für das Säure-Basen-Gleichgewicht in unserem Körper verantwortlich. Außerdem wirkt es einer Übersäuerung im Körper entgegen. Darüber hinaus reguliert das Salz den Fettstoffwechsel, wenn dieser beispielsweise nach fetthaltigen Mahlzeiten gestört ist. Dieser Aspekt kann somit auch besonders für Abnehmwillige, die sich einer Diät unterziehen, eine wichtige Rolle spielen. Auch bei fettiger Haut ist dieses homöopathische Mittel zu empfehlen, da so die Fettproduktion der Haut reguliert werden kann und sich nach gewisser Zeit wieder selbst normalisiert.

Schüßler Salz Nr. 10 Natrium Sulfuricum

Natrium Sulfuricum dient der Entwässerung des Körpers und ist sicherlich vielen Menschen aus Fastenkuren als Glaubersalz bekannt. Dieses Schüßler Salz soll den Körper entschlacken und ihn von innen reinigen. Zudem kann es den Gallenfluss, die Lebertätigkeit und Verdauung fördern, da die Ausscheidung von Verdauungssekreten unterstützt wird und das Salz somit auch in gewisser Hinsicht entgiftend ist. Außerdem wirkt es entzündungshemmend, kurbelt die Energiegewinnung in den Zellen an und steigert somit unser allgemeines Wohlbefinden.

Schüßler Salz Nr. 11 Silicea

Silicea wird auch als das Salz der Haut, Haare und des Bindegewebes bezeichnet und gilt als das Kosmetikum unter den Schüßler Salzen. Es dient der Straffung des Bindegewebes, sorgt für Festigkeit von Haut, Fuß- und Fingernägeln und fördert das Haarwachstum. Gealterte Haut wird durch Silicea wieder elastisch und junge schöne Haut bleibt bei der Einnahme des Salzes auch gesund und schön. Des Weiteren ist Silicea an der Entstehung der Eiweißsubstanz Kollagen beteiligt, was zur Bildung und Stabilisierung von Knochen, Sehnen, Knorpeln und dem Bindegewebe beiträgt. Zusätzlich regt dieses Schüßler Salz die Fresszellen des Immunsystems an, um so gegen bereits in den Organismus eingedrungene Krankheitserreger anzukämpfen. Es trägt dazu bei, vor Arterienverkalkung zu schützen und Störungen bei der Knochenbildung während der Wachstumsphase zu vermeiden.

Schüßler Salz Nr. 12 Calcium Sulfuricum

Calcium Sulfuricum ist auch als das Salz der Gelenke bekannt und kommt in den Knorpeln vor, wobei es hier für deren Entstehung mitverantwortlich ist. Zudem dient es als Regenerationsmittel, wirkt entzündungshemmend auf die Haut und kann besonders helfen, eitrige Prozesse zu lindern. Somit ist es vor allem bei eitriger Angina oder Bronchitis empfehlenswert. Darüber hinaus wirkt Calcium Sulfuricum positiv auf das Binde- und Stützgewebe sowie den Leberstoffwechsel.

Impressum | Datenschutz